PCP Schützt den Autolack

PCP Schützt den Autolack vor Steinschlagschäden

PCP – oder auch Peelable Car Paint – bedeutet auf Deutsch so viel wie „abziehbarer Autolack“. PCP ist vergleichbaren Produkten auf dem Markt in einigen Punkten überlegen. 

So lässt sich PCP selbst nach vielen Jahren noch problemlos ablösen, im Gegensatz zu Alternativprodukten, bei denen eine rückstandslose Entfernung kaum möglich ist.

Übersicht über die Eigenschaften von PCP

  • PCP ist ein auf Wasser basierender Lack. Mit ihm lassen sich unsaubere Übergänge, Foliennähte sowie freiliegende Kanten vermeiden.
  • Da es sich bei PCP um einen abziehbaren Autolack und nicht bloß um eine Folie handelt, sollte PCP nur von Profi-Lackierern aufgetragen werden.
  • PCP kann nahtlos Flächen und Kanten schützen. Gleichzeitig ist PCP transparent bzw. lässt sich in der gewünschten Farbe einfärben.
  • PCP ist in der Lage, den Originallack zu konservieren. Gleichzeitig bietet er optimalen Schutz gegen Steinschläge.
  • PCP kann man ohne Probleme und ohne Rückstände zu hinterlassen wieder ablösen.
  • PCP ist farbecht, oberflächenstabil, über viele Jahre haltbar und resistent gegen UV-Strahlung.
Merkmale von PCP
PCP transparente Beschichtung
Widerstandsfähiger Schutz gegen Steinschläge

Schutz vor Steinschlägen ganz unkompliziert

Nach der Trocknung und der Versiegelung erhält man zunächst einen komplett durchsichtigen und äußerst widerstandsfähigen Schutz gegen Steinschläge; gleichzeitig jedoch auch eine gute Grundlage für kreative Experimente verschiedener Art. PCP wird jedoch am häufigsten als Schutz gegen Steinschläge verwendet. 

Insbesondere bei hochwertigen Fahrzeugen ist diese Eigenschaft von PCP sehr interessant. Die Vorteile von PCP gegenüber gewöhnlicher Folie betreffen zum Beispiel den Kantenbereich. Außerdem kann man PCP mithilfe von Basislack in einem gewünschten Farbton einfärben.

PCP ist eine durchsichtige Beschichtung

Bei PCP handelt es sich gewissermaßen um eine durchsichtige Schicht. Innerhalb von mehreren Lackiergängen kann man damit eine Schichtdicke von etwa 150 µm erreichen. Dies hängt aber auch von der jeweiligen Arbeitsweise ab. Kommen Zwischenschichten zur Anwendung, lässt sich der Schutz noch erweitern. 

Ähnlich wie bei einer Reparaturlackierung muss man zunächst das Fahrzeug abkleben. Dabei ist es wichtig, die Stellen gründlich zu reinigen, die man beschichten möchte. Ebenso wichtig ist es, die erste Schicht etwa 20 Minuten lang gut trocknen zu lassen. Bei den nächsten Schichten reicht etwa die Hälfte der Zeit für den Trockenvorgang. Anschließend lässt sich die Beschichtung mit einem speziellen Klarlack versiegeln.

Häufige Fragen zu PCP – FAQ’s

PCP erlaubt hervorragenden Schutz gegen Steinschläge für Stoßfänger, Flächen und Kanten.

PCP ist entweder transparent oder lässt sich in jeder Farbe nach Wunsch einfärben.

Es sind jede Arten von Formen möglich, weil PCP einen spannungsfreien Auftrag auch im Bereich von Kanten und Ecken erlaubt.

PCP lässt sich rückstandsfrei abziehen, ohne dass man hierbei Sorge vor Schäden am Originallack befürchten muss.

Auch vor Schmutzrändern muss man bei PCP keine Sorge haben, weil es sich um vollständig beschichtete Teile handelt.

PCP hält etwa sechs bis acht Jahre lang.

Steinschlagschutzfolien können keinen absoluten Schutz gewähren und die Folie lässt sich nicht 3D verformen. Man muss die Folie also an den Kanten schneiden und kann sie nicht einfach herumlegen. Die Folie möchte aber immer wieder ihren Ursprungszustand erreichen, zieht sich daher zurück und neigt zusätzlich zum Schrumpfen. PCP dagegen kann alle Kanten und Flächen wirklich vollständig und optimal schützen.

DU hast noch Fragen oder möchtest einen Termin vereinbaren?

Nutze dafür das Kontaktformular am Ende der Seite.

Du kannst uns aber auch eine E-Mail senden oder anrufen